Walchensee

Der Walchensee mit 16,4 km² einer der größten Alpenseen Deutschlands. Der See ist einer der tiefsten (maximale Tiefe: 190 m) und liegt auf 800 m Meereshöhe 75 km südlich von München. Der natürliche See dient seit 1924 als Speicher für das 200 m tiefer am Kochelsee gelegenen Walchenseekraftwerk. Sehr klares Wasser (Trinkwasserqualität).
Der See ist touristisch gut erschlossen.

 

revieransässige Mothies 

 

Revierbeschreibung

Im Sommer bei schönem Wetter ab dem späten Vormittag guter Thermikwind aus nordöstlicher Richtung (meist 4-6 bft), der oft bis in den späten Nachmittag anhält. Schlechte oder keine Thermik bei Südströmung. Bei Föhn Fallwinde aus Süden. Bei Westwind schlechte Windverhältnisse. Es besteht die Gefahr heftiger Gewitter, die wegen der Kessellage relativ spät erkannt werden. 
Wir treffen uns auf dem Clubgelände des SCLW, direkt nach dem nördlichen Ortseingang vom Ort Walchensee. Hier kann man problemlos einwassern und der See wird sehr schnell tief.
Eignung für Foilermotten: super
Anzahl der Moth-Regatten: 1-2

 

WebCam und Wettervorhersage etc.